Call
0043 732 942739
Contact
shop@kleidermachenleute.at
Store info

IN THE BOX

Herrenstraße 2, 4020 Linz

MO-DO 11-13 & 14-18:00
FR 11-18:00
SA 11-17
0043 732942739
shop@kleidermachenleute.at

KML

Herrenstraße 14, 4020 Linz

MO-DO 10-13 & 14-18:30
FR 10-18:30

SA 10-17
0043 732942739
shop@kleidermachenleute.at

Directions

14 Herrenstrasse Linz, 4020

14 Herrenstrasse Linz, 4020

IN THE BOX

Herrenstraße 2, 4020 Linz

MO-DO 11-13 & 14-18:00
FR 11-18:00
SA 11-17
0043 732942739
shop@kleidermachenleute.at

KML

Herrenstraße 14, 4020 Linz

MO-DO 10-13 & 14-18:30
FR 10-18:30

SA 10-17
0043 732942739
shop@kleidermachenleute.at

· · Comments

Material :: Wolle

· · Comments

Brrr, bei diesen Temperaturen möchte man sich gern wieder einkuscheln. Um nicht frieren zu müssen greift man da am besten zu schönen, warmen Artikeln aus Wolle. Doch was ist eigentlich der Unterschied zwischen Merino, Babyalpaka, Mohair oder Kaschmir?

 

Wolle wird schon seit Jahrtausenden vom Menschen für Bekleidung verarbeitet. Sie selber wärmt eigentlich gar nicht, isoliert aber ganz hervorragend, da Wollwaren auf das Gesamtgewicht bezogen aus bis zu 85% Luft bestehen. Zudem kann sie Feuchtigkeit in großer Menge aufnehmen und schnell wieder abgeben, nimmt Schmutz schlecht an, knittert kaum und hat eine natürliche Selbstreinigungsfunktion (Gerüche verschwinden nach kurzem Lüften).

 

Merino-Wolle ist sehr weit verbreitet und in unserem Sortiment z.B. in Form von Hauben und Stirnbändern von Brick Beanie, oder als Pullover von CUS Barcelona zu finden. Diese Wolle stammt vom Merino-Schaf, das einmal im Jahr geschoren wird. Dabei werden ca. 3-5kg Wolle abgenommen. Hauptproduzenten am Weltmarkt sind Australien, Neuseeland, Patagonien und Irland aber auch in Deutschland werden die Schafe ihrer Wolle wegen gezüchtet. Diese Woll-Sorte kratzt nicht auf der Haut, ist keimfrei, leicht und luftdurchlässig, und unterstützt daher die Hautatmung aktiv. Sie ist stark gekräuselt, lässt sich gut zu Garn verarbeiten und schließt Wärme wunderbar ein.

 

 

Flaumig weich und fluffig leicht ist die Wolle vom Alpaka, ein dem Lama verwandten Tier aus den Anden. Besonders zart ist Baby Alpakawolle, die ihr in unserem Sortiment bei beanie.at findet. Keine Angst, dafür wird nicht das arme, kleine Babyalpaka geschoren, sondern ist es die Bezeichnung der ersten Schur des ausgewachsenen Jungtieres. Peru ist Hauptproduzent, Australien holt auf. Das Haar ist innen hohl und hat dadurch hervorragende Thermo-Eigenschaften, kann Sommer wie Winter getragen werden. Für Menschen mit sehr kratzempfindlicher Haut sind die warmen Hauben, Stirnbänder, Westen und Schals von beanie.at genau die richtige Wahl.

Kaschmir ist ein sehr edles und teueres Produkt, das der Kaschmir-Ziege abgeschoren oder ausgekämmt wird. Pro Ziege kann man nur wenige hundert Gramm Haar gewinnen. Hauptsächlich kommt diese Wolle aus der Mongolei und China. In unserem Sortiment ist Kaschmir nur vereinzelt in Garnmischungen bei Pullovern oder auch bei Johnny Love Jacken dabei. Das Haar ist sehr zart, leicht, weich und isoliert sehr gut.

Mohair ist das Fell der Angora-Ziege, nicht zu verwechseln mit dem Angora-Hasen. Die Tiere werden zweimal jährlich geschoren, produziert wird hauptsächlich in den USA, der Türkei und Südafrika. Das Haar besitzt eine höhere Dichte als Schafwolle und ist fein.

Angorawolle ist das feine, kaum gekräuselte Haar von Hasen. Da mehr als 90% der weltweit verkauften Angorawolle auf qualvolle Weise in China produziert wird, vermeiden wir Produkte mit dieser Faser in unserem Sortiment.

Kamelhaar ist wegen seiner feinen Eigenschaften eine recht teure Wolle.

Es ist nicht immer nachvollziehbar, woher die verarbeitete Wolle tatsächlich kommt. Darum sollte man zum Wohl der Tiere Wolle bevorzugen, die aus kontrolliert biologischer Tierhaltung (kbT) kommt. Die Wollmäntel Eugene und Memphis von LangerChen weisen dieses Siegel auf.

 

Für Veganer gibt es viele Alternativen aus verschiedenen Kunstfasern oder Baumwollmischungen.

Macht's euch kuschelig!