Das spanische Unternehmen beweist, dass Kleidung aus recycelten Materialien genau so gut aussieht, funktional und haltbar ist wie herkömmlich produzierte Kleidung. Warum? Weil man damit einfach eine ganze Menge Ressourcen sparen kann  und den Planeten für unseren Kleider-Konsum nicht noch weiter ausbeuten muss!

Die Idee zu dem Unternehmen entstand 2009 aus Frust über den enormen Müll der Industrieländer.

Seither wird getüftelt, experimentiert und produziert. Verschiedene 'Rohstoff-Quellen' werden für verschiedene Produktgruppen angezapft: PET-Plastikflaschen, ausgediente Fischernetze, gebrauchte Reifen, Kaffeesatz, abgetragene Baumwolle und Wolle. In verschiedenen Prozessen wird aus Alt Neu gemacht und die Garne und Fasern werden zu hochfunktionaler, optisch und haptisch wunderbar ansprechender Damen- und Herrenbekleidung sowie Taschen und Accessoires verarbeitet.

Finden wir toll!